Aussiedoodle = Tollehunde

Erstausstattung oder Kaufrausch !


Die erst Ausstattung für einen Welpen ist deutlich kleiner wie viele meinen. Leider erlebe ich immer wieder, das gerade in den div. Zoofachmärkten eine sehr miserable Beratung stattfindet. Es geht dabei immer nur um den Umsatz. Das ist ja erst mal nicht verwerflich, leben und leben lassen. Aber viele Dinge sind sogar gefährlich für einen Welpen und ich habe manchmal das Gefühl es stört niemanden wenn das Spielzeug schnell kaputt geht. Der "Neu" Besitzer kauft schon nach. Ob der Welpe schaden nimmt stört wohl eher niemanden.

Ein weiteres Problem ist, das Sie häufig die guten, nützlichen Dinge online bekommen. Daher nenne ich hier bewusst die Onlinehändler.

Von mir bekommt jeder Welpe eine Leine und Halsband mit. Sein gewohntes Futter und eine Kuscheldecke. Eine für das Fell geeignete Welpenbürste und div. Leckerlie bzw. Kauartikel die er kennt. Diese sind zur Beschäftigung, Zahnpflege. Leckerli sind also keine Hundekekse mit viel Kalorien. Desweitern ein geeignetes Spielzeug. 

Nun eine kleine Liste der Dinge die Sie brauchen oder einfach sehr nützlich sind.

1.Autotransportbox :  Hier empfehle ich eine Gitterbox,in dieser bekommt der Welpe genug Luft kann etwas von der Umwelt sehen und verliert nicht die hälfte an Platz wegen einer Schräge. Die Höhe muss für Hunde aus meiner Zucht 50 cm betragen. Die Breite bzw. Länge wird an Ihr Auto angepasst. Aber bitte unbedingt beachten, die Box darf nicht zu groß sein. Es ist eine Transportbox kein Aufenthaltsraum.

2.Korb :  Am besten zu reinigen ist eine Plastik Wanne. Größe 80cm 

3. Decke : Entweder in den Korb, Transportbox usw. eignen sich am besten Drybetten. Diese leiten die Nässe vom Hund nach unten, so liegt er schnell im Trockenen. Außerdem lassen sich die Decken bei 60 Grad waschen und sind Trocknergeeignet. 

4.Näpfe : Die Welpen sind bei mir an alle Materialien gewöhnt worden. Daher können Sie das nehmen was Ihnen gefällt. Als Wassernapf eignen sich Swobby Hundenäpfe. Darin läuft das Tropfwasser wieder in den Napf und selbst im Auto geht nichts drüber. 

5.Leckerlie : Besonders kleine evtl. das normale Trockenfutter zum üben und beim Spaziergang. Zur Beschäftigung und Pflege alles an Trockenartikel. Z.B.Kaninchenohren mit Fell, getrockneten Pansen, Lammkopfhaut usw.

6.Spielzeug : Hier ist die größte Fehlerquelle. Quietsche Spielzeug hat bei Hunden nichts verloren. Oder soll er lernen wenn es quietscht fängt der Spaß erst an ? Stofftiere und Kinder vertragen sich auch nicht so gut. Wie soll der Welpe wissen, das der Lieblings Teddy ihres Kindes nicht seiner ist. Und zu guter Letzt, gibt es massig an Spielzeug was Welpen vor allem im Zahnwechsel zerbeißen. Leider ist ganz viel davon nicht für den Hundemagen geeignet und oder mit Weichmacher versetzt. Etwas teurer aber immer sein Geld wert ist das Spielzeug der Firma : Kong. 

Das alles gibt es bei :

www.barabas-petshop.de

www.rinderohr.de

www.schecker.de

 

Ab ca. dem 6 Lebensmonat braucht der Hund eine andere Bürste. Diese gibt es bei Ehaso Solingen. Eine Multibrush. www.ehaso.de

Sinnvoll kann ein Bademantel sein. Wenn der Hund sehr nass vom Spaziergang ist, ziehe ich meinen den ab und an schon im Auto an. Der Hund ist nahezu trocken, wenn man zuhause ankommt. 

Desweitern bekommen Sie bei Ihrem Tierarzt regelmäßig eine Entwurmung.     ( 1 bis 4 mal im Jahr ) Der Welpe wurde hier mit Panacur mehrfach entwurmt. 

Ab und an braucht er einen Ohrreiniger.  

Selbstverständlich lässt sich diese Liste ins unendliche fortsetzten. Auch werden Sie im laufe der Zeit eine andere Lein haben wollen usw.Je nach Erziehung brauchen Sie später eine Schleppleine und ein passendes Geschirr dazu. Das erklärt Ihnen aber zum gegebenen Zeitpunkt Ihr Hundetrainer/in. Nicht nur was sie brauchen sondern ob überhaupt.  

Aber zunächst hat ihr neuer Hausbewohner alles was er braucht.